Hier finden sie Informationen, wie die Druckdaten aufbereitet sein sollen um einen reibungslosen automatischen Datencheck gewährleisten zu können.

 

     


Druckdatenaufbereitung für automatischen Datencheck
 
  • Druckfähige PDF-Daten, TIFF, JPEG. Das PDF muss vom Typ PDF/X-3 oder PDF/X-1a sein.
  • Auflösung: mind. 300dpi bei Originalbildgröße.
  • Rundum 3 mm Beschnitt (Überfüller) anlegen, wichtige Informationen mit mind. 5 mm Abstand zum Endformat
  • Schriften müssen eingebettet oder in Kurven (Pfade) konvertiert sein
  • Grundsätzlich sind die Farbräume in CMYK zu definieren, RGB wird automatisch in CMYK verwandelt.
  • Die Farbdeckung sollte nicht mehr als 300% betragen
  • Sonder-, bzw. Schmuckfarben wie zB. Pantone oder Gold/Silber werden automatisch in CMYK umgewandelt.
  • Linien die als "Haarlinie" definiert sind können nicht gedruck werden. Linien haben eine Mindeststärke von 0,1pt oder 0,04 mm
  • Überdruckeinstellungen werden nicht geprüft
Überfüller
  Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Druckdaten mit Überfüller anlegen. Dieser verhindert, daß weiße Ränder entstehen. Rechnen Sie einfach 3mm an allen Beschnittkanten Ihres Dokumentes hinzu, dieser Bereich wird dann von unseren Schneidemaschinen passend auf Ihr Endformat geschnitten. zB: A4 mit Überfüller= 216 x 303mm

Ueberfueller.gif
Dokumente   Bevorzugt werden druckfähige PDF/EPS-Dateien, TIFF oder JPEG. Bitte beachten Sie, dass nur eine Datei übermittelt werden kann. Mehrere Dateien können in einem ZIP-komprimierten Ordner übermittelt werden. Das Dokumentformat hat dem Druckformat zu entsprechen! Es ist darauf zu achten, dass alle Beschnittseiten mit 3mm Überfüllung versehen werden. Alle Dokumentseiten müssen in einer Datei vorhanden sein. Bei Falzflyer soll das Dokument im "aufgeklappten Format" angelegt werden. Bei gehefteten Produkten muss jede Seite als Einzelseite vorhanden sein. Auch hier nicht auf die 3mm Beschnittzugabe vergessen. 
Bilder    Bei Bildern ist es wichtig, die richtige Größe und Auflösung (DPI) zu verwenden. Alle Bilder sind im "CMYK-Modus" mit einer Auflösung von mindestens 300 DPI abzuspeichern. Bitmaps sollen eine Auflösung von 800 DPI nicht unterschreiten. Die Bildgrösse sollte 100% im Dokument sein. Eine Vergrösserung oder Verkleinerung von mehr als 20% zieht einen Qualitätsverlust nach sich.
Schriften   Um einen ordnungsgemäßen Umbruch und korrekte Typographie gewährleisten zu können ist es notwendig alle Schriften einzubetten bzw. in Kurven (Pfade) konvertiert sein
Farben    Grundsätzlich sind alle Farben CMYK zu definieren
Linien   Linien die als "Haarlinie" definiert sind können nicht gedruck werden. Linien haben eine Mindeststärke von 0,1pt oder 0,04 mm.
 
Produkte
global print
Informationen
Service
logo leiste sw
Choose your Language:   DE   |   EN